Ausrüstung

Immer wieder werde ich in Kommentaren oder meinen Kursen gefragt, was die wichtigste Ausrüstung ist die man zum Brotbacken benötigt. Ich rate dabei besonders zum Einstieg zum Minimalismus, gutes Brot braucht nur sehr wenige zusätzliche Dinge, die man nicht in einem normalen Haushalt findet:

Grundausstattung:

Zur Teigzubereitung:

  • Rührschüssel
  • Teigwanne (Kunstoffbehälter mit dicht schließendem Deckel)
  • flexibler Teigschaber (nicht zu verwechseln mit den Silikonschabern mit Stiel)
  • Teigkarte zum Abstechen von Teilstücken
  • Küchenwaage
  • Einstichthermometer zum Messen der Wasser und Teigtemperatur
  • Handrührgerät/Knetmaschine oder einfach von Hand kneten
  • Scharfes Messer zum Einschneiden

Zum Backen:

  • Haushaltsofen ( 250°C Ober-/Unterhitze sollte er am besten haben und möglichst dicht schließen)
  • Backstahl, mehr zu diesem Thema findet ihr in diesem Blogbeitrag
  • “Einschießer”: Ein dünnes Brett oder Blech in passender Größe um ein Backpapier mit den Teiglingen in den Ofen zu bekommen. Das Brett sollte die gleiche Breite wie das Backpapier haben aber in der Länge ca 15 cm länger, um es sicher zu fassen ohne mit den Fingern in die Nähe des heißen Backstahl zu kommen. Der Trick bei der Nutzung ist das Brett recht schnell herauszuziehen, dann bleibt das Backpapier auf Backstahl liegen.
  • Metallschale für den Ofen gefüllt mit Lavasteinen oder Metallschrott (Gesamtgewicht ca. 1,4 kg). Die Schale wird im Ofen mitaufgeheizt. Zum Schwaden gibt man mit z.B. mit einer Spritze 50-60 ml Wasser auf die Steine.
  • 50 ml Spritze zum Schwaden (aus der Apotheke)

Sinnvolle Ergänzungen wenn man viel bäckt

  • Gärkörbchen (aus Holzschliff)
  • Kastenformen ( mit Einlage)

8 Antworten auf „Ausrüstung“

  1. Hallo, vielen Dank für die interessanten Beiträge! Eine Frage zu Backstahl und der hier beschriebenen Metallschale. Ich möchte mir gerne einen Backstahl passend für meinem Ofen anfertigen. Ist dann eine Metallschale mit Lavasteinen sinnvoll um dies zusammen mit dem Backstahl dann für Pizza und Brot backen zu verwenden? Das Thema “Schwaden” ist mir neu.
    Viele Grüße, Lukas

    1. Hallo Lukas,
      die Metallschale braucht zum Brot und Brötchen backen um den notwendigen Dampf = Schwaden zu erzeugen. Für Pizza braucht man sie nicht da will mancher ein trockene Hitze beim Backen haben.
      Viele Grüße
      Christoph

  2. “Grundausstattung … zum Backen… Metallschale mit Lavasteinen”.
    Und nun? Ich hätte gedacht, dass man die auch kaufen kann. Wenn ja, wo, bitte.
    Gruß
    Bodo Panitzki

    1. Hallo Bodo, ich halte meinen Blog wo immer es geht werbefrei, deshalb verlinke hier auch nicht auf Quellen. Die Metallschale kauft man sich am günstigsten im Küchenbedarf oder Möbelhaus, die Lavasteine bekommt man im Garten-, Grill-, oder Saunabedarf.

  3. Nach drei Monaten Wartezeit in meiner Firma und anschliessender Sperre für Privatarbeiten hat der Laser einer Fremdfirma innerhalb einer Woche erfolgreich zweistahlige Zwillingsplatten unterschiedlicher Größe zur Welt gebracht, die sogar ohne Nachbearbeitung fast schon flauschige Kanten haben 😀
    Nach abwechselnd drei Bädern in der Spülmaschine und zweimaligem Einbrennen mit Olivenöl (was anderes habe ich nicht im Haus) sehen sie aus wie geschecktes Ebenholz.
    Getestet wird die kleinere der Platten dann über Weihnachten. Geplanter Haupteinsatzzweck: Brot, Brot und als Beilage noch mehr Brot ^^

    Zum eigentlichen Sinn und Zweck des Kommentars:
    Geschwadet hatte meine Mutter bisher noch nicht und Lavasteine hat sie scheinbar nur in einer Menge, die als Dekoration für ein (kleines) Gesteck reicht.
    Würden evtl. auch diese kleinen Hydrokultur Kügelchen (Granulat mit ca. 10-15mm Durchmesser) gehen oder ist die Oberfläche zu glatt un zu gering im Vergleich zu den zerklüfteten und grobporigen Lavasteinen?
    Hat das schonmal jemand getestet?

    Grüaßli
    Rüdiger (kurz: Ru)

    1. Hallo Ru,
      Blähton habe ich noch nie ausprobiert, sollte aber auch gehen, ich würde es aber erstmal testen ob sie nicht zerspringen wenn man sie im aufreizten Zustand mit Wasser begießt. Ansonsten gehen auch Schrauben, Muttern oder ähnliches.
      Was mich aber auch interessieren würde ist: Was sind zweistahlige Zwillingsplatten ?

      Viele Grüße
      Christoph

      1. Bild

        Sorry, da ist die literarische Muse mit mir durchgegangen ^^

        Es waren einfach nur zwei Stahlplatten unterschiedlicher Größe gemeint, die annähernd zeitgleich zur Welt gelasert wurden, analog zu zweieiigen Zwillingen 😉

        Schrauben, Muttern und ähnliches würde ich nicht wirklich gerne benutzen. Zweitens ist die Oberfläche vergleichsweise glatt und kann mit porösem Material mit Sicherheit in keinster Weise konkurrieren, erstens jedoch ist für gewöhnlich herstellungsbedingt (Werkzeugschutz, Verschleissminderung) ein Ölfilm auf dem Material und bräuchte zumindest eine Grundreinigung im Ultraschallbad. Bei dem verwendeten Maschinenöl (bei uns in der Firma ohne nähere Angaben einfach nur Petroleumersatz genannt) wäre ich mit einem simplen Ausbacken/Ausbrennen im Backofen nicht wirklich glücklich weil Rückstände nicht verdampfen sondern eingebrannt werden und sich ggf beim Schwaden wieder lösen würden.

        In erster Linie hat aber der Test der Stahlbleche oberste Priorität, das Schwaden darf sich hinten anstellen 😉

        Grüaßli
        Ru

        1. ja Du hast Recht ich bevorzuge auch eindeutig ein Material mit großer Oberfläche zum Schwaden, deshalb eignen sich die Lavasteine so gut, Man kann sie wohl für den Garten als auch für Grills, Saunaöfen oder fürs Aquarium kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.